Aktuelle Meldungen
Impressionen vom Einschulungstag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dorothea Schmidt-Schulte   

schulanfangJetzt sind wir vollzählig!

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ich begrüße Sie und Euch sehr herzlich im Namen des gesamten Lehrerkollegiums im neuen Schuljahr, für das ich allen ein gutes Gelingen wünsche.

Das neue Schuljahr hat genauso schön und ereignisreich begonnen, wie das alte endete.


Frau Ric wurde im feierlichen Rahmen mit „einem weinenden und einem lachenden Auge“ von der Schillerschule verabschiedet, die liebsten Wünsche begleiteten sie auf dem Weg in ihre neue Arbeitsstätte am Seminar Mannheim für Didaktik und Lehrerbildung. Im Rahmen dieser neuen Tätigkeit wird Frau Ric unsere Schule noch stundenweise unterstützen.


Ich freue mich nach einer nahtlosen Übergabe sehr, die Schillerschule als kommissarische Schulleiterin die nächsten Monate zu führen und stehe Ihnen und Euch in gewohnter Weise zur Verfügung.

 

Dorothea Schmidt-Schulte

(Konrektorin, kommissarische Schulleiterin)

 

 

 

Einschulung 2017 1 post  EInschulung 2017 2 post

 

 

EInschulung 2017 3 post  EInschulung 2017 4 post

 

 
Ferienkalender PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Birgit Ric   

Liebe Elter, hier können Sie den Ferienkalender für das Schuljahr 2017-2018 herunterladen

 
Zirkus in der Marion-Dönhoff Schule PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Butscher   

Ein ereignisreicher Zirkusbesuch

Unsere Grundschüler und Lehrer der Schiller- und Rohrhofschule wurden am 14.07.2017 eingeladen die Zirkus-Generalprobe der Marion-Dönhoff-Schule zu besuchen. Also machten sich unsere 12 Grundschulklassen freudig auf den Weg zur Brühler Realschule.


Dort angekommen betrachteten wir staunend das große Zirkuszelt auf dem Schulhof und unsere Vorfreude wurde immer größer. Uns empfingen herzliche Dönhoff- Schüler, die jede Klasse auf dem Schulgelände begleiteten. Auf dem Weg zum Zirkuszelt erhielten unserer kleinen Zuschauer eine Tüte Popcorn, eine Flasche Wasser und Obst.
Daraufhin strömten wir erwartungsvoll ins Zelt und schnupperten die ersehnte Zirkusluft. Eine Clownstruppe machte zugleich mit ihren Späßen Stimmung und sorgte zwischendurch immer wieder für Lacher.


Dann führten uns gut abgestimmte Scheinwerfer und heitere Musik durch das Programm. Es erwarteten uns sorgfältig einstudierte Darbietungen von Jongleuren mit Tüchern, Bällen, Keulen und sogar brennenden Fackeln. Akrobaten bauten schwerelos Personenpyramiden auf, Trapezkünstler schwangen hoch in der Luft und zeigten stolz ihre Kunststücke.


Eine Gruppe Fakire lief ganz gelassen über Glasscherben und Nagelbretter. Und als wenn das noch nicht genug wäre, stieg sogar ein Schüler über einen auf einem Nagelbrett liegenden Fakir. Das junge Publikum hielt gespannt den Atem an.


Einige Trampolin-Akrobaten führten Saltos vor, sie sprangen außerdem durch Reifen hindurch und zum Schluss sogar über brennende Fackeln.
Eifrige Künstler führten nahezu mühelos Kunststücke an der Stange vor, Diabolos flogen in die Luft und wurden spielend immer wieder aufgefangen. Besonders beeindruckt zeigten sich unsere Schüler auch von den Zauberkunststücken und den Feuerspuckern.


Die Zuschauer waren begeistert von den zahlreichen Darbietungen, der Applaus am Ende der Vorführung nahm kein Ende. Berauscht, dankbar und zugleich auch etwas müde machten wir uns wieder auf dem Heimweg zur Schiller- und zur Rohrhofschule. Einige Schüler erinnerten sich dabei begeistert an unsere eigene Aufführung vor einem Jahr.


Dieser spannende Zirkustag wird uns noch lange in guter Erinnerung bleiben.
Vielen Dank, liebe Dönhoff-Schüler!

 

Sandra Butscher

 

 

zirkus1565  zirkus1570

 

 

 

zirkus1571  zirkus1573

 

 

 

zirkus1575  zirkus1576

 

 
„Macht euer Ding“ Neunt- und Zehntklässler wurden am Donnerstag mit Udo Lindenberg verabschiedet. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Birgit Ric   

Im kleinen feierlichen Rahmen verabschiedeten Frau Schmidt-Schulte und Herr Höfling die 9. und 10. Klasse der Schillerschule Brühl.

Bei einem Rückblick auf ihre Schullaufbahn von Klasse 5 bis 10 mit vielen Anekdoten, wurde den Schülerinnen und Schülern das Ende eines jeden Abschnittes so richtig bewusst.

Die Wege, die die Schülerinnen und Schüler einschlagen, sind vielfältig. Einige Neuntklässler bleiben der Schillerschule auch im kommenden Schuljahr in Klasse 10 erhalten, während andere an einer weiterbildenden Schule ihre Laufbahn fortsetzen oder eine Berufsausbildung beginnen.

Frau Schmidt-Schulte und Herr Höfling ermutigten die Jugendlichen in ihrer Abschlussrede „Vom weisen Mann und dem Edelstein“ zur Übernahme von Verantwortung in Familie, Freundeskreis und Gesellschaft auf.

Nach der Danksagung an die Lehrkräfte und der Zeugnisübergabe ließ man die Veranstaltung bei Udo Lindenbergs „Mach mein Ding“ und einem kleinen Umtrunk gemütlich ausklingen.

 

Verabschiedung 0197a     Verabschiedung 0198a

 

 

Verabschiedung 0199a     Verabschiedung 0207a

 

 

Verabschiedung 0210a

 

 
Elternbrief zum Schuljahresende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Birgit Ric   

Lieber Eltern, hier können Sie den Elternbrief zum Schuljahresende runterladen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 13
© 2008 Schillerschule Brühl | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de